Sonntag, 6. April 2008

Emma mit Laguna

So, nachdem ich über den anregenden blog Klasse-Kleckse gestolpert bin, habe ich mir nochmal bei Farbenmix die Anleitung der Laguna genauer angeschaut und dachte mir:
Ja, das kriegste auch ohne Schnittmuster hin! (`Tschuldigung! Ich habe aber auch viele dort gekauft! Ehrenwort!)
Schließlich habe ich auch mal diesen Spiralschal nachgemacht, und beim Schnittmuster zum Rock hatte ich ein Deja-vue...
Also mache ich mir so meine Überlegungen - ich muß immer sehr theoretisch an das Projekt rangehen, das ist wohl der Dipl.Ing. in mir - und beschließe, zunächst den Rock einlagig zu machen, da ich die Nähweise ergründen muß, ist ja ohne Schnittmuster.
Abends um 9 habe ich dann die spontane Idee, zunächst für Emma einen Prototyp zu nähen - Emma ist die BabyBorn meiner Tochter L. Das war auch übersichtlicher:

Tochter: Tellerrock mit Durchmesser 1,40 m!
Emma: Tellerrock mit Durchmesser 0,50 m! Durchmesser Hüfte 12 cm.

Gesagt, getan: Da L. einen Rock aus Leinen bekommt, wollte ich zunächst die Ränder ausfransen lassen, deshalb auch bei Emmas Rock auf diese Weise genäht. Die Passe fürs Gummi habe ich dann wie in der Anleitung beschrieben gemacht. Übrigens habe ich die Spiralen direkt auf den Stoff mit Kreide gezeichnet, ohne Papierschnittmuster vorher. In regelmäßigen Abständen einige Markierungszeichen, die wieder aufeinanderstoßen müssen, und das Nähen war wirklich kein Problem mehr.
Ich weiß, aus einem einzigen Stoff ist das Schnittmuster witzlos, aber jetzt ist mir das Prinzip vollkommen klar. L.s Rock ist schon zerschnitten und wieder zusammengenäht, ich muß die Nähte an der Ovi versäubern, Saum und Passe dran und ev. etwas Tüddelkram.
Demnächst ein Bild. L. ist schon in den Rock hineingeschlüpft und probegekreist - er dreht sich phänomenal! Und ein Vorteil gegenüber dem Original: Der Rock ist länger, da ich es an L. Größe angepaßt habe, der Laguna-Rock fällt wohl kürzer aus.

Und hier könnt Ihr das vorläufige Ergebnis an Emma bewundern:

Keine Kommentare: