Dienstag, 2. Juni 2009

Flik-Flak


Den Flik-Flak habe ich aufgrund von aldas Inspiration gemacht - aber mit einer anderen Schnitttechnik:
Rechtecke von 10 x 12 cm geschnitten, ein Rechteck Hintergrund und ein Rechteck Vordergrundstoff exakt übereinandergelegt und einen schrägen Schnitt ausgeführt (jeweils 4 cm von oben links und unten rechts entfernt), mit etwas NZ-Versatz übereinanderlegen und schräge Seite nähen.
Aldas Methode ist exakter, bei meiner muß noch etwas "saubergeschnitten" werden.

Am Samstag war ich bei IKEA und habe zur Freude wieder Rosalie-Stoff gefunden - 5 m mußten mit nach Hause, sowie andere schöne Stöfflein... Und ich habe es geschafft, gleich alles zu waschen, zusammen mit der Stoffmarkt-Ausbeute vom März. Alles schnittfertig!

1 Kommentar:

alda hat gesagt…

na du hast ja zugeschlagen!!! und schon alles gewaschen? Ich bin schon gespannt auf den fertigen Quilt!