Mittwoch, 22. Juli 2009

Kennt Ihr empanadas?

Das ist eine sehr leckere argentinische Spezialität.

Gefüllt mit Hackfleisch. Oder Mais. Oder Käse und Schinken.

Aber den Teig kann frau auch für andere Pasteten verarbeiten, wie hier, gefüllt mit den restlichen Prinzessbohnen vom Vortag, mit etwas Ei verschlagen, eine gefettete Form mit dem Teig ausgelegt, Füllung rein, Teigdeckel drauf, Luftlöcher stechen, backen.

Lecker und knusprig!

Dieses Teigrezept habe ich schon öfter gemacht. Klappt wunderbar und gelingt immer.

Z.B. mit Lauchfüllung, oder Spinat, oder Hackfleisch. Für empanadas am besten mit einem Plastikkaffeefilter die Kreise ausstechen, füllen, zur Hälfte falten und die Kanten zwirbeln.


Und für alle, die mal auch so eine Reste-Pastete machen wollen, hier das Rezept vom Teig:



Masa Empanadas de Malena

(Empanadas-Teig, von Malena)


3 Tassen Mehl

150 g Butter

¾ Tasse kaltes Wasser

Salz, Pfeffer

-> alles zum Teig verkneten, ½ Stunde ruhen lassen,

ausrollen und wie gewünscht füllen, etwa 30 Min backen.


Gracias, Malena!

Keine Kommentare: