Sonntag, 11. September 2011

Party-Kartoffelsalat mit Brühe

Den mache ich immer. Zumindest wenn GöGa ihn möchte (und das ist fast immer).
Der ist so lecker. Und einfach. Kann ich warm und kalt empfehlen.

Unser Kartoffelsalat mit Brühe:

2,5 kg festkochende Kartoffeln würfeln und in Salzwasser garen.
Währenddessen 3-4 Zwiebeln würfeln und mit 250 g gewürfeltem Schinkenspeck (fertig gekauft) in etwas Öl langsam schmurgeln. Das dauert, mindestens so lange wie die Kartoffeln, ev. länger.
Kartoffeln abgießen, mit den gebratenen Zwiebeln + Speck + etwa 250 ml Brühe (aus Wasserkocherwasser + Brühepulver) mischen. Die Brühe wird von den Kartoffeln aufgesogen, also nicht zu sparsam sein.
Noch mit Salz (wenig wegen Speck + Brühe), viel Pfeffer, etwas Öl und wenig Essig würzen.
Ziehen lassen. Schmeckt zimmerwarm am besten.


P.S.: Ich mag keine Gurken...

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Und wenn Du die Kartoffeln als Pellkartoffeln dämpfst (im Dämpfeinsatz, ohne dass sie mit dem Kochwasser in Berührung kommen), noch heiß pellst und dann sofort in die Brühe gibst, dann schmecken sie noch besser, weil sie nicht so ausgelaugt werden. :-)

Zahlreiche Grüße
Kerstin