Samstag, 8. Oktober 2011

So was wie ein Dirndl




... habe ich genäht.

Für meine Lieblingstochter, die schon lange eins haben wollte.
Ein echtes kaufen? Wozu?
Als Berliner/Brandenburger trägt frau sowas doch höchstens zu Fasching!
Dazu sind sie mir zu teuer...
Aber heute Abend steigt ein "Oktoberfest" - und die Gelegenheit war da...
"Mama, ist mein Dindl endlich fertig?!?"
Ja, heute Nacht um Mitternacht habe ich noch die Schürze gemacht.
ALLES - sogar Borten und RV - stammt aus meinem Fundus. Meine Tochter hat die Farben selbst zusammengestellt. Als Vorlage diente ein Schnittmuster aus einer Faschingszeitschift.
Da ich das Kräuseln nicht leiden kann, weil es nie schön wird, habe ich den Rock und die Ärmel und die Schürze in Falten gelegt, sieht sehr gut aus und trägt auf der Hüfte nicht auf. Am unteren Saum sind die Ärmel mit Gummi gerüscht.


 Angezogene Fotos kommen nach...

Keine Kommentare: