Mittwoch, 7. August 2013

Kindergeburtstag im Anmarsch

Der August ist in meiner Familie ein geburtstagsreicher Monat:
2 Neffen, 2 Schwager, 1 Freundin, (mein Vater früher) - und mein Lieblingsohn.

Heute haben wir die Einladungen gemacht:

Man entwerfe die Einladung auf dem Computer, z.B. mit Powerpoint, da passen 4 auf eine A4-Seite, ausdrucken und ausschneiden (und untere Ecken abrunden - ja, ich liebe diesen Stanzer!!!)
Die Einladung an der oberen Kante mit WashiTape an einem Bleistift befestigen und einrollen.
Ein Gummiband um ein "Leckerli" binden und weiter um den Bleistift wickeln.
Fertig!
Und Sohnemann ist zufrieden, nachdem er gestern hier im Dorf nur sehr kindergartenkindliche oder mädchenhafte Einladungskarten gesehen hatte...


DIY Mini-Notebook - total süß!

Ich liebe diese Mini-Notizbücher.
Diesmal habe ich als Ausgangsgröße eine Postkarte genommen und dementsprechend 6 Blätter für innen zugeschnitten. Dazu habe ich alte Kalenderblätter benutzt. Dann das Ganze mit der Nähmaschine mittig und bündig festgenäht (größeren Stich einstellen, am Anfang und am Ende sichern).
Aber den letzten Schliff bekommt das Büchlein durch die abgerundeten Ecken. Ein einfacher Stanzer tut hier seinen Dienst. Es wird nur wenig abgeschnitten (siehe Schnipel), aber der Effekt ist enorm.





Viel Inspiration hierzu gibt es im Netz, z.B. bei papernstitchblog oder bei google "diy mini notebook" eingeben, dann auf die Bildersuche gehen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Montag, 5. August 2013

Angezogene Joana

Wie versprochen zeige ich euch die angezogene Joana.
Ich habe mit Rock und Jeans anprobiert, und mit Hose gefällt sie mir viel besser.
Und der Ausschnitt geht auch. Der Schnitt ist an der Taille schmal und an der Hüfte schön weit - perfekt.
Ich werde wohl doch noch eine Joana nähen, aus etwas dünnerem Jersey.

Die Details zum Schnittmuster könnt ihr im Post von gestern lesen.


Hier als Nachtrag nochmal der Vergleich mit Rock. Mit Hose finde ich das Shirt besser.


Und ich kann wieder beim Bib 28 mitmachen!

Samstag, 3. August 2013

Wochenendnähen - Joana

Heute habe ich das e-book für Joana bei farbenmix gekauft - und gleich eine Joana für mich genäht.
Bei 35°C und neben dem Bügeleisen... wenn frau schon verrückt ist, dann richtig...

Ich hatte noch einen Baumwoll-Jersey im Regal, ziemlich dick und schwer, fast ein Sweatstoff.
Und mir haben es die angeschnittenen Ärmel angetan. Also nur ein Schnittmusterteil.

Ich habe das Shirt in XXL genäht, was mir schon sehr groß vorkam, weshalb ich ohne NZ geschnitten habe.
Sie paßt jetzt gut, nur daß eben der Stoff sehr dick ist - also eher ein Herbst-Überzieher. Dafür spricht auch der ganz schön weite Ausschnitt. Als Alleinshirt wäre das nichts...

Da der Grundstoff so dick ist, habe ich als Bündchen einen anderen Rest dünneren BW-Jerseys genommen.
Der peppt mit der Kreisapplikation das schnöde Eintönige auf, ohne daß es zu tüddelig wird. Nur mit der angegebenen Länge des Streifens für das Halsbündchen kam ich nicht hin, ich brauchte fast das Doppelte!
Und das Shirt ist hinten nicht länger - sieht nur auf dem Bügel hier so aus - auch wenn es gerade sehr trendy ist.
Den Saum habe ich nur mit dem Overlockstich der NähMa abgesteppt, damit es nicht noch dicker wird.
Überhaupt habe ich die Overlock nicht benutzt. Alles nur mit der NähMa genäht.
Ich habe festgestellt, daß ich saubere Nähte kriege, wenn ich einen ZickZack-Stich nehme und den auf 1.0 setze. Beim Flachsteppen der Nähte habe ich von rechts einen ZickZack-Stich auf 1.5 gesetzt.



Es war schon 20:30 Uhr und donnerte etwas am schwülen Himmel, deshalb nur schnell mal ein Foto draußen gemacht. Demnächst zeige ich ein angezogenes...