Freitag, 14. März 2014

Empanadas argentinas - Rezept für Thermomix

Als Abschied für meine Nähgruppe, bei der ich 7 Jahre lang war, habe ich mir überlegt, den Mädels echte argentinische empanadas zu machen.
Schon früher habe ich über den Teig hier gepostet (hier und hier).
Beides sind sehr gute Teige.

Jetzt habe ich aber das Gesamtrezept auf den Thermomix umgeschrieben (angeregt von hier, aber geschmacklich nach meinen Eltern) und möchte euch die genauen Angaben nicht vorenthalten.
Der TM ist nicht zwingend nötig, ihr könnt das gleiche Rezept ebenso mit der Hand bzw. in der Pfanne braten.

Füllung für empanadas (argentinische Art, habe ich von meinen Eltern übernommen):

350 - 500 g Zwiebeln (ich habe 2 Gemüsezwiebeln genommen)
> 5 Sek/Stufe 5 hacken
15 g Öl + 15 g Schweineschmalz dazugeben
> 5 Min/Varoma/Stufe 2 ohne Deckel dünsten bzw. anbraten
500 g Hackfleisch (gemischt oder Rind) dazugeben und würzen mit
1 TL Kreuzkümmel
5 TL Zucker
3 TL Salz
2 1/2 TL geschrotetem Chili
2 TL Paprika edelsüß
alles > 8 Min/Varoma/links/Stufe 2 ohne Deckel garen.
50 g Rosinen/Sultaninen dazu, kurz unterrühren
(KEIN Knoblauch, KEIN Oregano, KEIN Pfeffer)

Füllung in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.
Es hat sich viel Flüssigkeit gebildet, aber beim Abkühlen zieht es nach und so wird die empanada schön saftig.
Die Füllung kann auch ein Tag vorher zubereitet werden, denn kalt ist sie fester und besser zum Füllen geeignet.


Teig für empanadas:

in den ausgespülten Mixtopf:
125 g Schweineschmalz
1 TL Salz
180 g heißes Wasser (Wasserkocher)
> 1 1/2 Min/60°/Stufe 1
500 g Mehl dazu 
> 2 Min/Teigstufe

Der Teig wird weich und elastisch, ich verarbeite ihn gleich weiter, er kann aber auch im Kühlschrank gelagert werden (z.B. um am nächsten Tag verarbeitet zu werden) oder sogar tiefgekühlt werden. Dann bitte schonend auftauen lassen bei Zimmertemperatur.

Den Teig nun portionsweise sehr dünn ausrollen (1 mm) und Kreise ausstechen.
Bei uns zuhause hat sich ein großer Plastikkaffeefilter bewährt, der mit 15 cm die optimale Größe hat, ihr könnt aber auch kleinere empanadas machen und z.B. ein Tupperschüsselchen o.ä. zum Ausstechen nehmen.

In den Teig wird 1 EL Füllung gesetzt und die Teigtasche geformt. Die Ränder gut "umzwirbeln", sonst tritt die Flüssigkeit aus.
In eine Extraschüssel 1 Ei mit etwas Milch verkleppern und die empanadas damit bepinseln, das gibt die schöne Farbe, sonst bleibt der Teig eher käsig weiß - schmeckt aber ebenso...
Bei Umluft 200°C etwa 15 Minuten backen.

Die empanadas werden warm und kalt gegessen und sind super geeignet zum Mitnehmen.
Die Füllung kann endlos variiert werden. Tobt euch aus. Mit diesem Teig kann auch süß gefüllt werden.
Die obere Menge reicht für etwa 24 empanadas.


Im Foto rechts ist etwas Füllung rausgetreten, die 4 sind mit Käse und Schinken gefüllt für Sohnemann, der Kostverächter...


1 Kommentar:

MALIMA UNIKATE hat gesagt…

Dir sehen ja echt lecker aus. Dazu noch ein leckerer Salat - perfekt. Wiso bist du denn nicht mehr in deiner Nähgruppe`

Liebe Grüße aus dem Norden

Manja