Samstag, 28. November 2015

Wollmützenzeit

... aber was tun, wenn frau keine hat?
Eine selber häkeln!
Fast in jedem Laden bekommt man Mützen für wenig Geld, aber die sind alle aus Polytierchen gemacht. Ich wolte eine "echte", die auch richtig warm hält.

Gestern bei Wollwind in Tegel lief mir die richtige Wolle über den Weg:
Lang Yarns Merino 50. Schön dick und aus 98% Schurwolle.

Nach etwa ein Dutzend Anfängen hatte ich das richtige Projekt mit der richtigen Nadelstärke:
Siehe bei ravelry.
Eine Mütze, die oben begonnen wird und im Kreis mit festen Maschen in den hinteren bzw. vorderen Gliedern gehäkelt wird. Sehr einfach und anpaßbar.



Jetzt kann der Winter kommen - ich werde bestimmt warme Ohren haben!

... ich denke, auch eine gute Weihnachts-Geschenk-Idee...

Keine Kommentare: